Comer See – Villa Balbianello – Menaggio

Dienstag, 11. April – Villa Balbianello

Tatsächlich finden wir den Elektroladen in 3 km Entfernung in Porlezza und haben seitdem eine Schüssel mit 80 cm – die größte am Platz.

Doch ich lasse Frank noch keine Zeit, diese zu installieren. Die Sonne scheint so schön. Vom Reiseführer der Koblenzer Nachbarin habe ich eine Wandertour rausfotografiert und aufgeschrieben, die wunderschöne Ausblicke über den Comersee verspricht. Ich merke aber, Frank hat Bedenken. Neuer Tipp: Comer See, Villa Carlotta und Villa Balbianello auf einer Halbinsel von Lenno aus. Letzteres scheint mir der ideale Kompromiss: – kleine Wanderung und gleichzeitig eine der alten Villen besichtigen. Frank ist einverstanden und wir finden einen wunderschönen Garten mit Magnolien, Zypressen, Azaleen und Glycinen. Auf der Spitze der Halbinsel stand ehemals ein Franziskanerkloster, von dem nur noch die beiden Kirchtürme übrig sind. 1787 ließ ein Kardinal die Villa bauen, die sein Neffe Visconti erbte und später verkaufte.

Seepromenade in Menaggio

Anschließend möchten wir in Menaggio noch etwas trinken. Parkplätze sind hier schwer zu finden – endlich einer am Friedhof! Menaggios Seepromenade – schon beim Bestellen der Frappe oder so – Frank meint, das wäre gestoßenes Eis mit Frucht – merke ich: das ist eine Fehlentscheidung! Stimmt. Es kam warmes Softeis im großen Milchglas mit Strohhalm. Brrrrr . Ich bestelle nix Neues – das Bier von Frank kostet eh schon 7,5 Euro …

Abendessen dann daheim am Wohnwagen. Frank ist zufrieden mit Tomaten-Mozzarella als einziges Essen am ganzen Tag, ich mache mir einen gemischten griechischen Salat.

Der Tag war definitiv kein verlorener! Der Villenpflichtbesuch war, wider erwarten, doch ganz kommod (allerdings musste man zum Rauchen das Gelände verlassen – und der Park war groß!). Der Fahrer konnte beweisen, dass er auch in den Gassen italienischer Dörfer super zurechtkommt ( Beim Anblick unseres LKW-Grills wichen die 500er Fiat freiwillig aus) und als Bestes machten wir in einem Tante-Emma-Laden noch ein echtes Schnäppchen: eine Parabolica! (Anm. d. Ehem.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.